Eggstätt – Eiszeitjuwelen und bayerische Gemütlichkeit

Luftbild mit Hartsee und Bergen im Hintergrund

Das Kirchdorf Eggstätt, nur 5 km nordwestlich vom „bayerischen Meer“ gelegen, kann mit einem besonderen eiszeitlichen Naturjuwel aufwarten – der „Eggstätt-Hemhofer-Seenplatte“. Verschiedene Lebensräume bieten vielen seltenen Tier- und Pflanzenarten ein Zuhause. Seit 1939 steht die Landschaft, mit mehr als 17 Seen, Teichen und Mooren, unter Naturschutz und begeistert mit wilder Urwüchsigkeit. Schöne Rad und Wanderwege erschließen Eggstätt und die Seenplatte bis zum Chiemsee.

 

Der Ort selbst ist beschaulich, aber nicht verschlafen und für einen Familienurlaub ebenso geeignet, wie für Wanderer, Radler, Angler, Paare und Ruhesuchende.

 

In Eggstätt ist man noch wirklich ein Gast und nicht nur ein „Tourist“. Man genießt die bayerischen Schmankerl, für die Bayern so bekannt ist, oder eben eines der guten Biere. Auch das Miteinander, den „Ratsch“ am Gartenzaun oder beim Bäcker und die Pflege der bayerischen Traditionen, sind Dinge, die der Gast an Eggstätt besonders schätzt. Mittendrin, statt nur dabei!

 

drucken nach oben